Skip to main content

Clubsessel aus Leder

Der typische Clubsessel aus Leder bietet seinen Besitzern eine großzügige Form. Dadurch ist das Sitzen in einem solchen Sessel sehr gemütlich und somit auch entspannend. Das Material beim Clubsessel Leder ist meist das Glattleder. Dieses sorgt dafür, dass der Ledersessel an die Zeiten erinnert, zu denen er entstanden ist. Dies war schon 1920 der Fall und bis 1940 war er fast in allen Wohnungen zu finden. Zu Beginn des 19 Jahrhunderts gehörte der Clubsessel Leder zur Ausstattung von vielen renommierten Hotels, Salons und auch Bars. Daher hat er auch seinen Namen, denn es gab fast keinen Club, der nicht genau einen solchen Sessel besaß.

Clubsessel aus Leder mit klassischem Aufbau

Der Clubsessel aus Leder bietet viele verschiedene Erkennungszeichen. So hat er eine charakteristische Form zu bieten, sehr ausladend und ist komfortabel durch einen klassischen Polsteraufbau. Früher waren Leder Clubsessel alle eher rund und verfügen über großzügige Armlehnen. Das Sitzkissen war meist lose aufgelegt. Er hatte gesteppte Ziernähte und verschieden handgefertigte Details.  Der klassische Club-Sessel verschwand für einige Zeit von der Bildfläche und wurde durch andere Polstermöbel ersetzt. Heute ist er wieder da, zum einen in der typischen Form, aber ebenso gibt es ihn auch schlanker und mit einem tieferen Sitz. Für jeden Geschmack lässt sich der ideale Clubsessel Leder finden.  Allerdings sollte sich auch heute ein guter Sessel dieser Art noch durch hochwertige Materialien auszeichnen. Die Sitzfläche, ob mit losem oder festem Sitzkissen, sollte trotzdem schön bequem sein.

Der Clubsessel aus Leder ist auch heute noch gut zu erkennen, auch wenn sich viel verändert hat. Er hat ein tiefes Sitzpolster und eine Rückenlehne, die erhöht ist. Dabei ist auffallend, dass die Rückenlehne sich nach hinten neigt. Genau deshalb ist das Sitzen in diesem Sessel so bequem.  Wer darauf achtet, kann den Clubsessel Leder nicht mit den modernen Cocktailsesseln verwechseln. Diese sind nämlich kleiner und auch wesentlich leichter und materiell gesehen nicht so hochwertig.

Die Vor- und Nachteile von einem Clubsessel aus Leder

Jedes Möbelstück bringt gewisse Vor- und Nachteile mit sich, so auch der Clubsessel aus Leder. Er kann gerade für kleine Räume viel zu groß sein. So wirkt ein Raum schnell überladen. Auch seine Breite kann beim Transport zu einem Problem werden, daher ist es wichtig, vorab alles auszumessen.

Dafür ist der Clubsessel aus Leder sehr gemütlich, wirkt in großen Räumen sehr schön und macht sich vor allem vor einem Kamin sehr gut. Mit dem Clubsessel bietet sich ein gemütlicher Lesesessel oder aber auch ein Sessel, in dem man mit seinen Kindern gut kuscheln kann. Das Leder muss natürlich gepflegt werden, nimmt aber anders als Stoff nicht so leicht Flecken auf. Staub und Schmutz lässt sich recht leicht mit einem feuchten Tuch entfernen, was natürlich sehr angenehm ist. Der größte Vorteil ist und bleibt allerdings die ausladende Sitzfläche, die für viel Gemütlichkeit sorgt. So kann man nach Feierabend herrlich entspannen und den Alltag vergessen.